Pistazie

Pistazie

Tags:

Pistazie ist Frucht einer Pflanzenart innerhalb der Familie der Sumachgewächse (Anacardiaceae) und laut der Aussagen der historischen Botaniker ist zuerst in Persien und in der Türkei gewachsen. „Pistazie“ ist ein persischer Begriff und ist aus dem Lateinischen in andere europäische Sprachen und Arabisch gekommen. Die weltweit größte Produzent ist der Iran und zugleich auch stammen die besten und leckersten Pistazien der Welt aus dem Iran, sodass der Geschmack der persischen Pistazie im Vergleich zu dem zweitgrößten Produzenten, USA, einen enormen Unterschied aufweist.

Laut der historischen Belege gehörten Pistazien in Karawanen, die aus Persien Handelswaren oder Geschenke in die fernen Länder oder nach antikem Rom brachten, zu den wertvollsten Geschenken und Souvenirs. Daher war die persische Pistazie bei den Königen immer beliebt. Die wichtigsten Anbaugebiete für Pistazien sind im Iran Rafsanjan , Damghan, Yazd, Sirjan, Kerman and Khorasan. Und die geerntete Pistazie hat in jeder Region ihren eigenen Geschmack, ihre eigene Kernfarbe und eigene Fett.

Momentan wird eine Million Tonnen Pistazien geerntet und China ist mit dem Kauf von 80000 Tonnen der größte Verbraucher, danach die USA mit 45000 Tonnen, Russland mit 15000 und Indien mit 10000 Tonnen sind an der zweiten bis vierten Stelle.

Die wichtigen Varianten der persischen Pistazien sind Owhadi (Fandoghi), Kalle Ghoochi, Akbari, Ahmad Aghaie und Badami, die jeweils von Aussehen, Aroma und Nährstoffeigenschaften ihre eigene typische Merkmale aufweisen. Owhadi (Fandoghi), Kalle Ghoochi gehören zu den rundförmigen und Akbari, Ahmad Aghaie und Badami gehören zu den langförmigen Pistazien.

Pistazien wachsen in Trauben an Bäumen und nach der Trennung von Trauben werden sie in möglichst kürzer Zeit in die Anlage für die Verarbeitung befördert, um die schöne samtige Hülle entfernen zu werden. Wenn Pistazien bleiben, können einige Pilze (Aspergillose) entstehen, die zu den Schimmeln gehören und eine Art Giftstoff produzieren, der Aflatoxin heißt und gesundheitsschädlich ist. Das rechtzeitige Entfernen der frischen Hülle und dann Spülung und der hygienische Trocknungsprozess verhindern die Entstehung von Aflatoxin und anderen Schimmelbelägen in Pistazien. Pistazien werden zum großen Teil roh (unbearbeitet) oder geröstet, mit oder ohne Salz oder mit verfeinerten Gewürzen oder in besonderen Geschmacksrichtungen (Zitrone oder Safran) konsumiert.

Auch werden sie zur Vorbereitung der Lebensmittel, Süßigkeiten, Nachspeisen wie Halwa, Baklava, Gaz, Sohan, Speiseeis, verschiedene Schokoladen,  Keks und viele andere Nahrungsmittel verwendet.

Vorzüglicher Geschmack und viele Eigenschaften führen dazu, dass alle Nahrungsmittel, die aus Pistazien hergestellt werden, angenehmer werden. Pistazienbutter ist auch ein willkommenes Produkt bei Konsumenten. Der Smoothie aus Pistazien und Honig wurde seit Langem von Ärzten zur Wiederherstellung der Körperkräfte von Sportlern empfohlen.

Package Details